Tagebuch Seite 10
Sonntag, 21.09.08 – 8. Etappe, 175 km Maranello – Passo dell Abetone – Pisa

Pünktlich vor 7:00 Uhr war sowohl die Polizei, als auch die Euro-Tandem-Pilger-Tour 2008 aus dem Palace Hotel, am Palazzo Hotel zum Start der 8. Etappe. Zunächst wurde, im Beisein des Fernsehteams, die Route besprochen und das Vorgehen bei den Fernsehaufnahmen abgestimmt. Auch die Radler erhielten Verhaltenshinweise, z. B. bei Aufnahmen aus dem Radler-Tross heraus.


1226395664
1226395700
1226395752
Durch die Teilnahme des Fernsehteams kam etwas mehr Abwechslung in die üblichen Regularien. So musste beim Start darauf geachtet werden, den vor dem FahrerInnen-Feld stehenden Kameramann nicht umzufahren sondern zu umfahren.

Hier der Hinweis, dass der Fernsehbericht von der Euro-Tandem-Pilger-Tour 2008 am Donnerstag, den 06. Oktober 2008 zwischen 18:45 und 19:45 Uhr gesendet wird.


1226395837
1226395882
Durch welch schöne Landschaften wir gekommen sind, soll mit einer kleinen Auswahl an Bildern dokumentiert werden.

Alle Bilder wurden aus dem fahrenden Internt-Bus gemacht.


1226395929
1226395966
1226395997
Pause muss sein und was wäre eine Verpflegungspause ohne fleißige Verteiler der Bananen, Müsli-Riegel, Schokoladen, Wasserflaschen und vielem mehr. Nach getaner Arbeit ist es endlich möglich, auch unsere französischen fleißigen Helferinnen ins richtige Bild zu rücken. Auch ihnen einen ganz herzlichen Dank - merci beaucoup.


1226396055
Heute war der längste Anstieg der Tour zu bewältigen. Nebenher wurden dann auch noch Fernsehaufnahmen gedreht. Auf dem Anstieg des Abetone Passes wurde die ETPT 2008 vor einem Geschwader Motorräder lärmend überholt. Auf der Passhöhe angelangt, sahen wir die Motorräder wieder, als sie sich für deren Talfahrt rüsteten.

Die kurze Pause auf der 1388 m hoch liegenden Passhöhe wurde verschiedentlich genutzt. Die Einen fotografierten, die Anderen genossen die tolle Aussicht, wieder andere hielten ein kurzes Mittagsschläfchen.


1226396144
1226396194
1226396227
1226396263
1226396302
1226396430
In einem sehr guten Restaurant ca. 250 m unter der Pass-höhe wurde das mehrgängige Mittagessen eingenommen. Natürlich Pastagerichte. Hier stieß auch Christine Bauer wieder zu uns, die auf der Passhöhe auf einer Bank eingeschlafen war und schlichtweg vergessen wurde. Gott sei Dank waren wir, als sie wieder erwachte, nur 20 m weiter im Restaurant.


1226396591
1226396501
Nach der Mittagspause ging es auf die Passabfahrt. Was sich niemand wünscht, ist nun leider doch passiert. Ein Reifen platzte und das Tandem kam zu fall. Glücklicherweise konnten die Fahrer nach der Erstbetreuung durch unseren Tour-Arzt Dr. Ewald Ruppert (Oberarzt BG Tübingen) und die Sanitäter Denis und Philipp mit Unterstützung von Desideria, sowie einer Untersuchung im Krankenhaus wieder zu uns stossen. Die Stimmung war bei den Pausen nach der Abfahrt durch den Unfall und den starken Regen etwas gedämpft. Nicht desto Trotz wurde das Tempo erhöht, um noch bei Tageslicht das Hotel zu erreichen.


1226396694
1226396733
Mit einer knapp einständigen Verspätung erreichten wir das Hotel Granduca in Pisa, noch rechtzeitig bevor die Nacht einbrach.


1226396797
Unter tosendem Beifall und Jubel stießen unsere Gestürzten wieder zu uns und konnten mit nur leichten Blessuren den Abend mit uns genießen.


1226397522
Statistik:
160 km in 7:12:19 Stunden
Durchschnittsgeschwindigkeit: 22,2 km/h
Höchstgeschwindigkeit: 56,0 km/h
Höhenunterschied: 2.240 Meter