Tagebuch Seite 13
Mittwoch, 24.09.08 – Päpstliche Generalaudienz

Zwei Stunden vor Beginn der päpstlichen Generalaudienz waren wir pünktlich am Petersplatz. Viele Menschen strömten in Richtung Sicherheitskontrollen. Wie es gelang, dass bei diesen Menschenmassen bei den Kontrollen eine Zuordnung zu den einzelnen Gruppen möglich war, bleibt ein Geheimnis der Kontrollstellen. Da wir alle gelbe T-Shirts trugen, fanden wir alle nach den Kontrollen schnell wieder zueinander.


1226400945

Die größte Überraschung am frühen Morgen gelang unserem Bürgermeister aus Neuhausen auf den Fildern, Herrn Ingo Hacker. Stand er doch plötzlich, zusammen mit seiner Frau, vor seinen Bürgern, um den Teilnehmern der ETPT 2008 auch seine Hochachtung vor der radlerischen Leistung zum Ausdruck zu bringen.


1226401026
1226401063

Eine Delegation von 4 Personen hatte das Glück in die Gästezone zu dürfen, in der Papst Benedikt XVI auch im direkten Gespräch Kontakt zu den Besuchern der Audienz pflegt. Im Vorfeld der Generalaudienz wurden die Besucher von Protokollchefs peinlich genau zu den ihnen zugedachten Stühlen beordert. Durch Zufall saßen wir in der Nähe einiger neu Vermählten, unter denen wir mit einem Brautpaar ein nettes Gespräch führten.


1226401116
1226401150

Gerda Weyhreter und Horst Schwerger wollten Papst Benedikt XVI die in Mainz von Weihbischof Dr. Werner Guballa geweihte Lupe und die "Charta für die Rechte der Patienten mit Makula-Degeneration" übergeben.


1226401197
1226401295
122640132712264013491226401381

Nachdem der Petersplatz voll besetzt war und die Uhr 10:30 Uhr zeigte, kam der Höhepunkt der Euro-Tandem-Pilger-Tour 2008, die Generalaudienz von Papst Benedikt XVI.


1226401507
1226401567

Die "Schweizer Garde" formierte sich für die Papstaudienz.


1226401628
Dann ist der Moment gekommen, dass der Papst mit seinem "Papa-Mobil" einführt. Die Menschenmenge grüßend führt Benedikt XVI bei herrlichstem Wetter in Richtung Baldachin, von wo aus die Generalaudienz abgehalten wurde. Begeistert wurde er von den Menschen begrüßt.


1226401680
1226401732
1226401777
1226403236
1226403283

Auf dem Petersplatz gab uns Franz Badura ein kurzes "Spontan-Wunschkonzert". Mit seinem einmaligen Trompetenklang erfreute er die Menschen auf dem Petersplatz. Viele blieben stehen und lauschten andächtig vor allem den Klängen des "Ave Maria".

1226403361
1226403397

Am Nachmittag fuhren wir mit zwei Bussen an die bekanntesten Orte in Rom und hatten somit einen tollen Einblick über die Faszination der heiligen Stadt.

1226403532
1226403585
Werter Tagebuchleser, bitte beachten Sie das Schlusswort auf der Seite des 25.09.2008 - Ende der Tour.