Etappe 1: Tübingen - Freudenstadt - Offenburg

Tour online !

Der SWR4 war live dabei, als die Euro-Tandem-Tour 2016 am frühen Morgen mit warmen Worten der 1. Bürgermeisterin Frau Dr. Christine Arbogast auf ihren Weg geschickt wurde.
Sie betonte, wie wichtig der Stadt Tübingen Inklusion und Integration von Menschen mit Behinderungen seien und unterstrich damit die Mission dieses ehrenamtlichen Engagement.

Auch Prof. Dr. Zrenner vom Augenklinikum der Universität Tübingen hatte sich eingefunden und ermutigte alle RP-Betroffenen, sich weiterhin gemeinsam mit der Wissenschaft für die Entwicklung neuer Therapieansätze zu erarbeiten.

Die Arbeit in der Forschung gepaart mit der verständnissvollen Unterstützung von Firmen wie retina implant oder auch der Paul Horn GmbH aus Tübingen schaffen Voraussetzungen Menschen mit Netzhautdegenerationen im Kampf gegen Blindheit zu helfen.

Frau Maren Schwerger dankte der Stadt, der Uniklinik und den Sponsoren und überreichte der Pro-Retina-Beratung am Uniklinikum einen Scheck in Höhe von 1.000 € um diesen ehrenamtlichen Einsatz zu würdigen.

Und dann ging es quer durch den Schwarzwald.

Freudenstadt empfing alle Radelnden mit frischer Bergluft und Tannenduft!

Punkt 14°° Uhr begrüßte die Bürgermeister Frau Dr. Hentschel eine ganz andächtig lauschende Tandemgruppe im imposanten Ratssaal und sprach allen ihre Bewunderung und Unterstützung aus.

Danach ging es nur noch HOCH: der Kniebis forderte zum ersten wahren Duell heraus!

Höhenmeter des heutigen Tages:
Tübingen nach Freudenstadt: 325 - 730
Tübingen nach Offenburg: 750 - 1000 - 50

In der lieblichen Ortenau angekommen, entkrampfte sich die Beinmuskulatur langsam. Der erste Tag war gesund und heil bewältigt.

Der Besenwagen unter der professionellen Betreuung von Jürgen und Herbert hatte den einen oder die andere eingesammelt, Hella hatte die vergessene Schokolade nach Freudenstadt nachgeliefert und ein Platten war geflickt worden.

Danke an alle helfenden Hände !


DSC01572 DSC01591